Hasenfarm-webdesign
Image default
Haus und Garten

Vogelabwehr für die Photovoltaik-Anlage

Eine Solaranlage soll Energie erzeugen und so die eigenen Kosten senken. Zusätzlich wird durch jede erzeugte Kilowattstunde CO₂ eingespart. Damit Ihre Anlage optimal funktioniert, sollte sie einwandfrei arbeiten können. Wenn Vögel sich unter den Solarmodulen einnisten, kann die Luft darunter nicht zirkulieren. Zusätzlich kann es durch Äste und Nistmaterial zu Schäden an den PV-Modulen kommen. Sogar die Vögel selbst können mit ihren Krallen und Schnäbeln die Folien zerkratzen. Das beschädigt nicht nur die einzelne Einheit, sondern führt unter Umständen zu einer Fehlfunktion des kompletten Systems. Mit der passenden Taubenabwehr Solarmodule werden die Anlage und Vögel geschützt.

 

Vogelschutz & Präventivmaßnahme

Unter den Solarmodulen wird es extrem heiß. Im Sommer kann der Bereich sich auf bis zu 70 °C erhitzen. Hat ein Vogel dort ein Nest gebaut, wird es für ihn zu heiß und er lässt sein Gelege zurück. Alles, was bleibt, ist ein Vogelnest mit hart gekochten Eiern. Verlassen die Tiere den Bereich nicht rechtzeitig, können sie einen Hitzschlag bekommen und sterben. Durch das Nest mit allem, was sich darin befindet, staut sich die Hitze unter dem Modul noch stärker. Die Einheiten können nicht mehr richtig arbeiten, was Ihre Rendite minimiert. Die Installation eines Birdblockers ist daher die ideale Präventivmaßnahme, um Ihre Anlage und die Tierwelt zu schützen.

 

Was ist der Birdblocker?

Beim Birdblocker handelt es sich um ein Schutzsystem für Solaranlagen. Es sind robuste Kunststoffstreifen, welche so unter den Modulen installiert werden, dass Vögel keinen Zugang zum darunterliegenden Raum haben. Die Befestigung liegt direkt auf dem Dach auf und macht es Tauben, Dohlen und Co. unmöglich, darunter zu nisten. Die Elemente sind mit Verbindungsbrücken ausgestattet, sodass kein Tier zwischen den Schutzstreben hindurchschlüpfen kann. Auch die Montage ist einfach, da die Clip-Konstruktion leicht angebracht und nicht von Vögeln gelöst werden kann. So bewahren Sie nicht nur die Vogelwelt vor Schaden, sondern maximieren die Lebensdauer Ihrer PV-Anlage.

 

Vermeiden Sie Reparaturkosten & Ausfälle


Egal ob Taube oder Amsel, ein Vogelnest ist schnell gebaut. Befindet sich dieses unter einer Solaranlage, kommt es mit sensibler Technik in Kontakt. Kabel, Module und andere Bauteile können durch Vogelkot und die Tiere selbst beschädigt werden. Oft fällt dies leider erst dann auf, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Module müssen repariert oder komplett ersetzt werden. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollte im Vorfeld eine Vogelabwehr installiert werden. Sie schützt Sie vor tierbedingten Schäden, sodass die Anlage ideal arbeiten kann.     

https://birdblocker.eu/de/

Related Posts

Lichtstrom im Vergleich

Passionsblume essbar in Deutschland

Fusion Billardtisch – das Wettkampfbuch